Dein Start in der Security-Branche

Erstellt am 13.05.2019

Möchtest Du in der Security-Branche arbeiten?

Deutschlandweit gibt es viele unbesetzte Stellen im Bewachungsgewerbe. Deshalb sind die Chancen auch für Quereinsteiger und für diejenigen gut, die diese Tätigkeit nur nebenberuflich (auch parallel zu Schule oder Studium) ausüben möchten.

Du bist mindestens 18 Jahre alt? Du hast ein selbstbewusstes Auftreten, innere Ruhe und besitzt die Fähigkeit zu Deeskalation?

Wenn du körperlich belastbar bist, bereit bist, auch nachts und an Sonn- und Feiertagen zu arbeiten, hast du die Chance, mit diesem Job auch nebenberuflich interessante Einblicke in viele Bereiche zu erlangen (z.B. Festivals, Konzerte, Großveranstaltungen im Sport u.v.m).

Als Start solltest Du an der Unterrichtung nach § 34a Abs. 2 Nr. 1 GewO teilnehmen, die Unterrichtung im Bewachungsgewerbe. Diese Unterrichtung muss jeder nachweisen, der mit der Durchführung/Organisation der entsprechenden Bewachungsaufgaben unmittelbar befasst ist.

Die Unterrichtung wird nur durch die IHK durchgeführt. 40 Unterrichtseinheiten à 45 min sind vorgesehen, am Ende gibt es einen Multiple-Choice-Test.

Die Kosten werden von der durchführenden IHK festgelegt (ca. € 450,00). Es lohnt sich, den potentiellen Arbeitgeber nach einer Kostenübernahme zu fragen oder beim Jobcenter oder der Arbeitsagentur die Kostenübernahme zu beantragen.